Die Idee zu Inlove Bohème

Wir spielen schon lange mit dem Gedanken, eine hochwertigere Linie zu entwickeln, die unseren Ansprüchen an Materialien und Qualität noch stärker gerecht wird und mit der wir noch stärker auf Nachhaltigkeit setzen. Während unserer Reise durch Marokko haben wir weiter an unserem Konzept gearbeitet und waren am Ende der Reise absolut überzeugt, dass wir unser neues Konzept sofort in die Tat umsetzen wollen. Daraus ist nun Inlove Bohème entstanden.

Gesagt, getan. Zurück in Hamburg haben wir dann sofort mit der kreativen Arbeit begonnen, entworfen, verworfen und weiter getüftelt, bis Inlove Bohème bereit für die erste Veröffentlichung war. Unsere Produktpalette beschränkt sich noch auf Strickwaren und Baumwollprodukte, da wir für diese Produkte zuverlässige und vertrauenswürdige Lieferanten haben. Aber natürlich planen wir ein ganzes Bohème Univiersum zu kreieren. Aber alles der Reihe nach…

Woher wir unsere Inspirationen schöpfen

Der Name sowie das Konzept zu Bohème ist von unseren Reisen im letzten Jahr inspiriert. Prag mit seinen Kaffeehäusern und Jugendstilgebäuden, Paris mit einen Straßencafés und Galerien, Marokko mit seiner beeindruckenden Landschaft, dem Kunsthandwerk und der Vielfalt an natürlichen Materialen haben bei uns das Konzept für diese neue Linie entstehen lassen.

Die Produkte von Inlove Bohème

Merinowolle, Kaschmir und Alpaka

Bei den Pullovern Olivia und Aurora haben wir feinste Garne verwendet. Olivia besteht zu 90% aus Merinowolle und zu 10% aus Kaschmir. Aurora aus Merinowolle und Baby Alpaka. Ich trage, genauso wie viele von euch, am liebsten Naturfasern. Sie wärmen im Winter, regulieren die Temperatur im Sommer und fühlen sich auf der Haut einfach am schönsten an. Aber mit diesen Naturfasern und dem Umweltschutz ist es so eine Sache. Gerade in den letzten Jahren sind Merinowolle sowie auch Kaschmir immer wieder in Verruf geraten. Deshalb haben wir uns lange nicht an diese Materialien herangetraut. Aber wir wollten nicht aufgeben. Immerhin haben auch Kunstfasern diverse Nachteile. Und wer liebt es nicht, sich im Winter in einen weichen Wollpullover zu kuscheln? Letztendlich ist es uns gelungen, einen Hersteller zu finden, der nur Garne aus kontrollierter Herstellung verarbeitet, also von Höfen, die die Tiere artgerecht halten. Und wir konnten endlich unsere Ideen in die Tat umsetzen.

100% Baumwolle für den veganen Lebensstil

Genauso ging es uns mit der Baumwolle. Es sollte eine schöne, super weiche Qualität sein. Für all diejenigen, die auch bei ihrer Kleidung ganz und gar auf tierische Produkte verzichten wollen. Entstanden sind die Hoodies Yael und Tamar, beide aus 100% feinster Baumwolle und wirklich super weich auf der Haut.

Hoodie Tamar

Tamar kommt in soften Tönen daher und verkörpert mit der zarten „Vivre en Bohème“ Stickerei den coolen und doch verspielten Charakter der Inlove Bohème Linie.

Hoodie Yael

Yaels Geschichte ist etwas länger. Yael steht für alle starken Frauen – und Männer, denn dieser Hoodie ist unisex – und trägt den Schriftzug Equality. Die Idee zu diesem Design entspringt unserem zweiten großen Thema von 2019. 2019 hat uns wie kein anderes Jahr darüber nachdenken lassen, in was für einer Welt wir leben möchten. Für uns ist ganz klar, eine Welt ohne Vielfalt von Lebensentwürfen, Sprachen, Geschmäckern, Farben und Formen wäre für uns eine undenkbare, grausame Welt. Es scheint aber Menschen zu geben, die sich genau von einer solchen Vielfalt bedroht fühlen. Diese Menschen sind in der letzten Zeit immer lauter geworden und scheinen in der öffentlichen Wahrnehmung immer mehr Platz einzunehmen. Dagegen müssen wir etwas unternehmen. Natürlich nicht mit einem Hoodie, sondern mit unserem eigenen Verhalten. Dagegenhalten, wenn wir Diskriminierung beobachten, offen für andere sein und die eigenen Vorurteile immer wieder reflektieren. Das waren die Gedanken, die uns bei dem Entwurf für Yael begleitet haben. Und wenn ich mir die politische Lage im Januar 2020 ansehe, erscheint es mir, als würde uns dieses Thema auch in diesem Jahr begleiten.

Unsere Ziele für 2020

Jetzt wisst ihr, was uns 2019 beschäftigt hat. Wir hoffen, dass euch unser kreatives Schaffen inspiriert! Für 2020 haben wir noch viel vor. Beim Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz wollen wir uns noch deutlich weiter entwickeln. Hier stehen wir erst ganz am Anfang. Unsere Produktion in Europa wollen wir weiter ausbauen, die Materialen sollen noch nachhaltiger werden. Und wir werden uns ein E-Bike zum Warentransport innerhalb Hamburgs zulegen. Wir gehen kleine Schritte, die aber hoffentlich irgendwann zu einer großen Veränderung führen. Wir hoffen, dass ihr uns auf diesem Weg auch 2020 begleitet!

Ein „Bohème“ Moment

Ach, und wenn ihr wissen möchtet, was wir uns unter „vivre en Bohème“ vorstellen, dann führt euch folgendes Bild vor Augen: Ihr sitzt alleine oder mit eurer liebsten Copine, aber auf jeden Fall ohne Smartphone in einem Straßencafé – natürlich tagsüber – beobachtet das Treiben vor euch und nippt von Zeit zu Zeit an eurem, mit Wasser verdünntem, Ricard. Schöner kann ein Bohème Moment nicht sein! Und ich kenne da jemanden, der jetzt genau weiß, wovon ich spreche…