Der Elbsegler zierte früher die Köpfe der Hamburger Seeleute, später wurde er neben der obligatorischen Zigarette das  Markenzeichen von Helmuth Schmidt. Wiederentdeckt wurde diese typisch vhamburgische Mütze schon im vergangenen Jahr von diversen Influencern und Bloggern. Geadelt wurde sie nun endgültig durch Karl Lagerfeld, der den Elbsegler in der Métiers d’Art Kollektion in Hamburg präsentierte. Natürlich gebührend aufgehübscht à la Chanel. Eine wunderschöne Homamge an Hamburger Tradition.

Bereits vor einigen Jahren hat Alon die Wiederkehr des Hutes beschworen und wer hätte gedacht, dass so ein Hamburger Original mal im Zentrum der internationalen Modewelt stehen wird.

Eigentlich bin ich keine ausgeprägte Lokalpatriotin, den Elbsegler trage ich dennoch mit dem gewissen Stolz einer gebürtigen Hamburgerin!

Diese Mütze, eigentlich ein maskulines Accessoire passt tatsächlich perfekt zu femininen Outfits. Es lässt das Blümchenkleid weniger lieblich wirkten und macht einen klassischen Look spannend.

Hier stelle ich euch zwei unterschiedliche Looks vor.

Beim ersten Look habe ich ein weites Blumenkleid aus der aktuellen Frühjahrskollektion mit meinen liebsten Overknee Boots kombiniert. Blumenprints haben ja im Winter schon eine große Rolle gespielt und bleiben uns im Frühling natürlich erhalten. Der Look ist eher verspielt und bekommt durch den Elbsegler das gewisse etwas.

Look zwei ist eher casual. Die graue Jeans mit Pullover ist gerade meine Alltagsuniform. Der Mantel ist eines meiner neuesten Lieblingsteile. Jetzt, wo die Luft so frühlingshaft anmutet, kann man ihn tatsächlich schon draußen tragen. Meine Charlie Watch darf natürlich auch nicht fehlen. Eigentlich ist dieser Look ein klassisch Pariser Style. Fehlt nur noch Rotwein und Zigarette.

Der Elbsegler bringt etwas Hamburgliebe mit ins Spiel! Rotwein und Zigarette fallen allerdings weg, denn ich habe mir vorgenommen, 2018 ohne Alkohol zu beginnen, rauchen tue ich sowieso seit Ewigkeiten nicht mehr. Mal sehen, wie lange ich die Abstinenz durchhalte. Da es nächste Woche wieder nach Paris geht, könnte das schwierig werden… Ich halte euch auf dem Laufenden!